Freie Wähler Todtmoos e.V.Anmeldung
Freie Wähler Todtmoos e.V.
Freie Wähler Todtmoos e.V.
Anmeldung

Satzung der FW Todtmoos
Die Satzung der FW Totmoos e.V. können Sie hier einsehen:
FWT-Satzung.pdf

Anmeldung


Grundsatz
Die verantwortliche Teilnahme an der bürgerschaftlichen Verwaltung der Gemeinde ist Recht und Pflicht des Bürgers. So die Gemeindeordnung von Baden-Württemberg unter § 1, Ziffer 3. Daraus lässt sich schließen, dass in den Gemeinden und Kreisen die Parlamente nicht nur von Partei-Mitgliedern im eigentlichen Sinne gebildet werden, sondern dass jede Bürgerin und jeder Bürger bei der Selbstverwaltung geradezu aufgerufen ist. Die Freien Wähler schöpfen gerade aus dieser kommunalen Selbstverwaltungsgarantie ihre Daseinsberechtigung.



Anmeldung
Die Gründung 1952
Wie aus den bestehenden Unterlagen zu ersehen, trafen sich bereits im Jahre 1952 einige Bürger von Todtmoos um dem Beispiel anderer badischer Dörfer und Städte nachahmend, der Bevölkerung eine größere Auswahl an Personen zu geben, die eine wirtschaftliche Verbundenheit der Gesamtbevölkerung darstellen. Es war zu dieser Zeit gerade Hans Bär, der mit Paul Umber, Rolf Büche, Josef Mutter, Reinhold Kaiser, Emil Gersbacher, Adolf Malzacher, Adolf Messerschmidt, Hans Zimmermann, Rudolf Sandmann, Josef Stich, Otto Gehri, Paul Bartz, Reinhard Wießler und Albert Mutter die Freie Wählervereinigung als eine lose Gruppe zusammenführte um gerade bei den Gemeinderats- und Kreistagswahlen mitwirken zukönnen. Diese alle gelten als Gründer und Väter der Freien Wähler von Todtmoos.

So wurden erstmals am 13. 11. 1953 im Gasthaus Maien die Kandidaten für den am 15. 11. 1953 zu wählenden Gemeinderat und Kreisrat vorgestellt. Auf Anhieb gelang es mit Hans Bär und Fritz Schmidt zwei Kandidaten der Freien Wählervereinigung in den Todtmooser Gemeinderat zu bringen.



Anmeldung
1956 – 1965
Infolge der seinerzeit überaus stark platzierten CDU konnte die Freie Wählervereinigung mit Emil Gersbacher bei den anstehenden Gemeinderatswahlen jeweils nur ein Gemeinderatsmandat erringen.

07. November 1965: Bei der Gemeinderatswahl konnte die Freie Wählervereinigung mit Martin Abele wieder ein Gemeinderatsmandat erringen.



Anmeldung
70er Jahre
24. Oktober 1971
Bei der Gemeinderatswahl konnte die Freie Wählervereinigung mit Adolf Malzacher erneut ein Gemeinderatsmandat erringen.

31. Januar 1975
Für diesen Termin wurde zu einer Vollversammlung in das Parkrestaurant Eckert eingeladen, wo zum ersten Mal eine Gesamtvorstandschaft mit folgendem Ergebnis gewählt wurde. Vorsitzender: Martin Abele, 2. Vorsitzender: Frieder Maier, Schriftführer und Kassierer: Adolf Messerschmidt, Beisitzer: Adolf Malzacher

20. April 1975
Nach der Verwaltungsreform zum 1. Januar 1975 finden neue Gemeinderatswahlen statt. Günter in het Panhuis, Franz Bernauer und Herbert Schmidt werden in den Gemeinderat gewählt.

September 1977
Adolf Malzacher rückt für Franz Bernauer der aus persönlichen Gründen ausgeschieden ist in den Gemeinderat nach.
29. Oktober 1979
Bei den Kreisratswahlen wurde Bürgermeister Wolfgang Heuschmid für die Freie Wählervereinigung von Todtmoos in den Kreistag gewählt.



Anmeldung
80er Jahre
03. März 1980
An diesem Tag tritt die FWV Todtmoos in den Landesverband Freie Wählervereinigung Baden - Württemberg e.V. ein.

22. Juni 1980
Bei der Gemeinderatswahl konnte die Freie Wählervereinigung von den 13 Sitzen 8 erringen und erreichte damit die absolute Mehrheit. Adolf Malzacher (1. Bürgermeisterstellvertreter), Dr. Rolf Beisel, Frieder Maier, Herbert Schmidt, Claus Claussen, Günter in het Panhuis, Josef Faschian und Walter Trötschler repräsentieren die FWV im Gemeinderat. Der Ausgang der Wahl ist sicher in der Geschichte von Todtmoos bisher einmalig, galt doch die CDU bisher als stärkste Gruppe im Gemeinderat.

04. Juli 1980
Mit den Worten; Es hat geklingelt; begrüßte Vorsitzender Martin Abele bei der Zusammenkunft im Parkrestaurant die neu gewählten Gemeinderäte mit deren Angehörigen.

März 1981
Walter Trötschler rückt in den Gemeinderat nach und wird 2. Bürgermeisterstellvertreter, Günther in het Panhuis scheidet durch Wegzug aus dem Gemeinderat aus.

27. Juni 1982
Wolfgang Heuschmid wird für weitere 8 Jahre als Bürgermeister gewählt.

15. April 1983
Die Freie Wähler Vereinigung richtet die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes in Todtmoos aus.

28. Oktober 1984
Bei der Gemeinderatswahl konnte die Freie Wählervereinigung mit Adolf Malzacher (2. Bürgermeisterstellvertreter) Dr. Rolf Beisel, Frieder Maier, Herbert Schmidt, Josef Faschian und Walter Trötschler von den 13 Sitzen 6 erringen.

19. Mai 1987
Wird die FWV Todtmoos in das Vereinsregister beim Amtsgericht St. Blasien eingetragen.

Juni 1987
Monika Matt rückt für den verstorbenen Adolf Malzacher in den Gemeinderat nach.

Oktober 1987
Rudolf Sandmann rückt für den verstorbenen Walter Trötschler in den Gemeinderat nach.

März 1988
Erich Maier rückt in den Gemeinderat nach, Josef Faschian scheidet aus persönlichen Gründen aus dem Gemeinderat aus.

April 1988
Bei der Kreisversammlung der Freien Wähler in Wehr wurde Emil Gersbacher, Rudolf Sandmann, und Adolf Messerschmidt die goldene Ehrennadel des Landesverbandes für 35 Jahre aktive Mitarbeit überreicht.

22. Oktober 1989
Die Freien Wähler treten mit Martin Abele und Walter Schwinkendorf zur Kreistagswahl an. Trotz beachtlicher Stimmenanzahl reichte es keinem zum Einzug in den Kreistag.

Bei der Gemeinderatswahl konnte die Freie Wählervereinigung mit Dr. Rolf Beisel, Frieder Maier, Joachim Zimmermann, Roland Eckert und Walter Schwinkendorf von den 12 Sitzen 5 erreichen.



Anmeldung
90er Jahre
11. Oktober 1990
Nach über 15. Jahren als Vorsitzender gab Martin Abele das Amt ab. Herbert Schmidt wird bei der Jahreshauptversammlung zu seinem Nachfolger gewählt. 2. Vorstand wird Gebhard Malzacher.

26. Oktober 1990
Bei der Kreisversammlung der Freien Wähler in Bad Säckingen wurde Martin Abele die goldene Ehrennadel des Landesverbandes für 30-Jahre aktive Mitarbeit überreicht.

12. Juni 1994
Bei der Gemeinderatswahl konnte die Freie Wählervereinigung mit Dr. Rolf Beisel, Frieder Maier (2. Bürgermeisterstellvertreter), Joachim Zimmermann, Herbert Schmidt, Roland Eckert, Gebhard Malzacher und Andreas Schwald von den 13 Sitzen 7 erreichen und sind somit mit einem Stimmenanteil von 52 % auf Gemeinderatsebene, die Nr. 1 im Landkreis Waldshut.

Die Freien Wählervereinigung unterstützt Bürgermeister Herbert Kiefer als Kreistagskandidat. Er zog in den Kreistag ein.

20. September 1994
Wir übergeben eine Spende über DM 2500,00 an den neuen Kindergarten für die Neuanschaffung von Spielgeräten.

18. März 1995
Bei der Jahreshauptversammlung der Freien Wählervereinigung im Gasthaus Rößle wurden Rudolf Faschian und Paul Wasmer für 25 Jahre, Klaus Gersbacher für 30 Jahre und Rudolf Sandmann für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Gleichzeitig wurde Rudolf Sandmann zum Ehrenmitglied ernannt.

24. Februar 1997
Die FWV Todtmoos führt in der Wehratalhalle in Zusammenarbeit mit der IHK eine Informationsveranstaltung über Perspektiven im Gastgewerbe und Tourismus durch, die einen sehr großen Zuspruch fand.

7. August 1999
Verleihung des Bundesverdienstkreuz am Bande an Dr. Rolf Beisel durch Frau Kultusministerin Dr. Anette Schavan anlässlich der Einweihung der Adlerschanze in Hinterzarten.

24. Oktober 1999
Bei der Gemeinderatswahl konnte die Freie Wählervereinigung mit Dr. Rolf Beisel, Frieder Maier (1. Bürgermeisterstellvertreter), Joachim Zimmermann (2. Bürgermeisterstellvertreter), Herbert Schmidt, Roland Eckert, Gebhard Malzacher und Andreas Schwald von den 12 Sitzen 7 erreichen und haben mit 56% wieder die absolute Mehrheit.



Anmeldung
2000
25. Juli 2000
Überreichung der silbernen Ehrennadel des Gemeindetages Baden-Württemberg durch Bürgermeister Herbert Kiefer für 20-jährige Tätigkeit an die Gemeinderäte: Dr. Rolf Beisel, Frieder Maier, Herbert Schmidt.

20. Februar 2001
Franz – Josef Stoll rückt in den Gemeinderat nach, Roland Eckert scheidet durch Wegzug aus dem Gemeinderat aus.

25. April 2001
Nach 10 Jahren als 1. Vorstand gab Herbert Schmidt das Amt ab. Andreas Schwald wird bei der Jahreshauptversammlung zu seinem Nachfolger gewählt. 2. Vorstand bleibt Gebhard Malzacher.

17. Juli 2001
Andreas Weiland rückt in den Gemeinderat nach, Dr. Rolf Beisel scheidet durch Wegzug nach Waldkirch aus.

21. Oktober 2001
Bei der Herbstversammlung wird eine Namensänderung beschlossen. Somit wird ab sofort nur noch der Schriftzug Freie Wähler Todtmoos e.V. verwendet.

25. Mai 2003
Nach 2 Jahren als Vorsitzender gab Andreas Schwald das Amt ab. Gebhard Malzacher wird bei der Jahreshauptversammlung zu seinem Nachfolger gewählt. 2. Vorsitzender wird Dr. Udo Hans Sauter.

18. März 2004
Ausrichtung der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Freien Wähler durch die FW Todtmoos.

19. März 2004
50 Jahre Freie Wähler, Jubiläumsfeier in der Wehratalhalle.

Die Vorstandschaft und die Gemeinderatsmitglieder im Jubiläumsjahr

Gebhard Malzacher, Vorsitzender und Gemeinderat
Dr. Udo Hans Sauter, 2. Vorsitzender
Uli Faschian, Schriftführer
Karl-Hermann Klemm, Kassierer
Thomas Hess, Klaus Jehle, Jörg Oehler, Beisitzer
Frieder Maier, Herbert Schmidt, Andreas Schwald, Franz-Josef Stoll, Andreas Weiland, Joachim Zimmermann, Gemeinderäte


13. Juni 2004
Bei der Gemeinderatswahl konnte die Freie Wählervereinigung mit Johannes Behringer, Jörg Oehler, Gebhard Malzacher, Gerhard Philipp, Andreas Weiland und Thomas Weinhardt von den 12 Sitzen 7 erreichen und haben mit 56% wieder die absolute Mehrheit.

8. Mai 2005
Nach dem Wegzug von Dr. Udo Sauter aus Todtmoos wird Thomas Heß zum 2.Vorsitzenden gewählt, Joachim Kiefer wird zum Beisitzer gewählt.

12. Juli 2005
Der langjährige Kassier Karl-Hermann Klemm stirbt. Thomas Hess übernimmt kommisarisch das Amt.

8. Mai 2006
Der erste Treffpunkt, eine Veranstaltungsreihe der FW, findet in einer vollen Wehratalhalle statt.

25. Juni 2006
Der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler Joachim Kiefer erringt mit 47% und 500 Stimmen einen Achtungserfolg.

22. April 2007
Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Sternen wird Uli Faschian als 2. Vorsitzender, Thomas Heß als Kassier und Klaus Jehle als Schriftführer gewählt.

29. März 2009
Bei der Mitglieder- und Nominierungsversammlung im Cafe Zimmermann wird Joachim Zimmermann als 2. Vorsitzender gewählt. Der Kreistags- und die Gemeinderatskandidaten werden vorgestellt. Monika Matt wird für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.


18.Mai 2009

Bei der Mitgliederversammlung 2011 wurde als neue Vorstandsmitglieder gewählt: 1. Vorsitzender, Jörg Oehler, Kassiererin, Christine van der Meyden, Beisitzer, Thorsten Müller, Beisitzer GR, Gerhard Phillip



Anmeldung
Namen
Die Vorsitzenden

1975 - 1990 Martin Abele
1990 - 2001 Herbert Schmidt
2001 - 2003 Andreas Schwald
2003 - 2011 Gebhard Malzacher
2011 aktuell Jörg Oehler



Anmeldung
Ehrenmitglieder

1995 Rudolf Sandmann
4.10.2004 Martin Abele